11 Jan 2015

Next Chapter

BED-1_600px

Das was jetzt kommt hab ich schon viel zu lange vor mir und vor euch hergeschoben.
Ich werde lanuitsetermine.com aufgeben.

Nach mehr als drei Jahren hab ich keine Zeit und auch kein Interesse mehr, mich so intensiv mit Mode zu beschäftigen um damit einen ganzen Blog zu füllen. Das mit der Zeit ist eigentlich sehr schade, denn hätte ich die, würde lanuitsetermine.com bestimmt irgendwie weiter bestehen, vielleicht mit einem ähnlichen Schwerpunkt aber anders und... wer weiß das schon.

Doch Zeit ist, was mir fehlt und ich möchte die, die ich habe in andere Dinge investieren, in mein neues kleines Projekt. In mich als Fotograf abseits von der reinen Portrait-Fotografie die ich täglich in meinem Beruf erlebe. Mich etablieren in eine Reihe großer Künstler bevor es zu spät ist... ich Träumer.

Ich schreibe diesen Post, weil ich das Gefühl habe, dass ich einen Schlussstrich brauche, einen CUT wie bei einer richtig schlechten Beziehung von der man sich aber nicht trennen will jedoch muss. Ich danke euch für die schöne Zeit, die schönen Kommentare und die Möglichkeiten die ich dadurch hatte.
Es liegt nicht an euch, es liegt an mir. An diesem Punkt meines Lebens, muss ich mich auf meine Karriere konzentrieren. Hätten wir uns doch nur zu einem anderen Zeitpunkt kennengelernt. lol...

Für den Fall, dass noch welche nicht genug von mir haben, wechselt doch zu meinem neuen Fotoblog benjamintoegelphoto.blogspot.de (da gibts das obige Bild auch nicht weichgezeichnet) oder folgt mir auf meiner Facebook-Page.

Wer weiß wo mich dieser neue Lebensabschnitt hinführt, ich bin gespannt und vielleicht lesen wir uns einmal wieder.

xx Benjamin

18 Nov 2014

The New Generation

Strellson-10_web

Strellson_2-3-7_web

Strellson_2-4_3_web

Strellson-15_web


Zusammen mit Strellson evolutioniere ich zur New Generation. Eben jemand, der Mode als klarer Bestandteil der Stilwelt und seines Lebensgefühls sieht. Auch wenn ich da grundlegend nach dem Hashtag #allblackeverything handle, kann man mit verschiedenen schwarzen Materialien im Outfit genügend Abwechslung schaffen. Die Premium Kampagne der Fall/Winter Kollektion 2014 hilft dabei, sich selbst und für den nassen Herbst, den richtigen, edlen oversize Mantel zur skinny Cordjeans, zu finden und diesen Materialbruch zu unterstützen.

Die vom Grunge und Punk der 80er und 90er angehauchte Sportswear Kollektion trifft einen ganz anderen Nerv. Weil aber alles New Generation ist, wurden verschiedene Materialien kombiniert, dünn aussehende Lederjacken schön unauffällig gefüttert und auf einen destroyed-Look verzichtet. Die neue, schönste Lederjacke bis dato soll auch nicht so aussehen, als hätte man sie vom großen Bruder gemopst, obwohl sie authentisch an eine selbstbewusste Zeit erinnern will.

Für das persönliche Finish, kombiniert man Sport mit Premium und fürchtet sich nicht vorm nassen Herbst, und falls der Winter doch eintritt liegt der warme Mantel griffbereit.

Lederjacke Strellson Sportswear F/W14
Hemd Strellson Premium F/W14
Mantel Strellson Premium F/W 14

__
In Zusammenarbeit mit Strellson

9 Nov 2014

The Dark Other One

Andy-15_web

Andy-16_web

Andy-26_web

Andy-14_web

Model: Andy Bündgens

27 Oct 2014

Fenster

26-1_web

26-4_web

Fotos: Patrizia

Manchmal fragt man sich, ob man dieses oder jenes überhaupt bloggen soll. Vor allem neue Outfitversuche können ganz schön in die Hose gehen. Nicht etwa in die neue Replay-Jeans sondern einfach daneben. Auf meiner Platte warten bestimmt eine un-sichtbare Masse an Fotos darauf sortiert zu werden und, im besten Fall, veröffentlicht. Geht es aber nicht um das Outfit, z.B. den ergatterten Prada Second Hand Fetzen oder neue Boots, sondern um die stolze Präsentation eines erlernten Photoshop Effekts, sind zwei Fotos genug um die Frage zu stellen: Soll ich "Fenster" mal tutorialisieren?

Lederjacke Pull&Bear
Hemd Prada Second Hand
T-Shirt Guns n' Roses (Marke unbekannt)
Jeans Replay
Boots Kdopa

22 Sep 2014

Mr. Sheffield

Watch-1_2_web

Watch-4_web

Watch-5_web

Watch-6_8_web

Fotos: Tobias Strobel

Wie beginnen wir jetzt?
Schreiben wir über die Armband-Uhr als fossiler Überleber längst vergangener Zeiten? Ist sie das überhaupt? In Zeiten, in denen Apple-Jünger 6 Tage vor einem Laden zelten, um die ersten zu sein, die ihr iPhone runterschmeißen, wer denkt da noch daran profane Uhren am Handgelenk zu tragen.
Zumindest sollten wir alle das, denn weniger ist mehr und so könnten die Uhren des schwedischen Uhrmachers Daniel Wellington die minimalistische Krönung eines jeden Outfits sein.

Wirklich eines jedens. Obwohl die Produktseite der Classic Sheffield eher auf die ebenso klassischen Outfits aus ist, geht die Uhr einfach zu allem. Selbst zur zerrissenen Penner Jeans.

Daniel Wellington setzt bei seinen Produkten auf hochwertige Materialien und das immer schöne, minimalistische Design. Die Uhr gibts in mehreren verschiedenen Band-Ausführungen und falls ihr ein anderes, passendes Band zum Outfit braucht, könnt ihr das einfach kaufen und wechseln.

Apropos kaufen. Mit dem Code "lanuit" (ohne Anführungszeichen) erhaltet ihr bis zum 15 Oktober 15% Rabatt auf euren Einkauf bei www.danielwellington.com

Vielleicht werdet ihr dann auch ein Mr. oder Mrs. Sheffield. Obwohl meine Interpretation so gar nichts mehr mit der Figur Maxwell aus der 90er Sitcom The Nanny gemeinsam hat. Der Wille zählt.

In Zusammenarbeit mit Daniel Wellington

Jacke COS
Hemd heidi.com
Uhr Daniel Wellington
Hose Cheap Monday
Schuhe Kdopa

14 Sep 2014

Uniform in drei Akten

Klassisch-3_web

Klassisch-2_web

Klassisch-4_5

Fotos: Patrizia

Eigentlich war das hier als Comeback gedacht. Klassische Alltags Uniform in Jeans, Lederjacke und den immer passenden Nike Blazern. Uniform klingt hier vielleicht ein bisschen hart und die Metapher ist bestimmt veraltet, aber es passt einfach perfekt. Wir alle haben unsere gewissen Kleidungsstücke, die immer funktionieren. Die wir tragen können ohne groß zu überlegen, wie und mit was wir sie überhaupt kombinieren können.
Und weil das hier als Comeback auf die Bloggerbühne gedacht war, ist der Titel natürlich passend a la Theaterstück gewählt. Uniform - in drei Akten und 4 Bildern.
Was man von dem pseudo kreativem X halten soll. Ich weiß es nicht so recht.

Lederjacke Pull & Bear
T-Shirt D-Struct
Hose Cheap Monday
Schuhe Nike

8 Sep 2014

Lost in Darkness - a photo story

Tani-25_sw_web

Tani-26_sw_web

Tani-27_sw_web

Tani-30_sw_web

Tani-33_sw_web

Tani-37_38_sw_web

Tani-42_sw_web

Lost in Darkness - a photo story

Der Wald als Methapher für ein traumatisches Ereignis.

Etwas, nachdem man nie wieder so ist wie man davor war. Ein Verbrechen an der eigenen, menschlichen Natur. Vergewaltigung, Folter, Mord, Tod. Vielleicht auch "nur" ein gebrochenes Herz. Oder etwas nicht ganz so schlimmes wie ein Schulwechsel, ein Umzug. Die Liste ist unendlich lang.
Aber irgendwo in der photo story (klingt so viel wichtiger nicht wahr?) wollte ich ein Break, der das darstellen soll. Das war zumindest meine Idee dahinter. Aus gut wird böse, aber eben nie ohne Grund.

Interpretiert ihr die Bilder anders?
Kann man überhaupt etwas hinein interpretieren oder ist es offensichtlich?
Vielleicht auch offensichtlich schlecht?
Seht ihr ein Bruch oder ist dieser gar nicht vorhanden?
Lasst mich an euren Gedanken teilhaben.